Lüftungssteuerungen

Wir bieten
  • Taupunktgesteuerte
  • Sensorgesteuerte
  • Hygrostatgesteuerte
  • CO²
Lüftungssysteme an.

Taupunktsteuerung

Taupunktsteuerungen arbeiten mit einem Innen- und Außensensor. Diese messen jeweils Luftfeuchtigkeit und Temperatur, die Steuerungssoftware berechnet daraus die Taupunkttemperatur, vergleicht sie und wenn es draußen trockener wie drinnen ist, werden die angeschlossenen Lüfter/Fensteröffner/Entfeuchter eingeschaltet. Dieser Vorgang wiederholt sich je nach eingestellter Lüftungsdauer/Lüftungspause.
Taupunktgesteuerte Systeme arbeiten exakt, be- und entlüften die Räume und sorgen so für dauerhafte, trockene Verhältnisse.

Sensorsteuerung

Diese Steuerungen arbeiten mit einem Sensor, welcher im Raum montiert wird und die Luftfeuchtigkeit/Temperatur misst. Je nach Einstellung wird dann der angeschlossene Lüfter/Fensteröffner/Entfeuchter  eingeschaltet. Sensorsteuerungen sind komfortabler und genauer als Hygrostatsteuerungen, daher auch etwas teurer.

Hygrostatsteuerung

Diese Steuergeräte werden durch einen internen Hygrostat gesteuert. Man kann hier die gewünschte LUftfeuchtigkeit einstellen, welche der angeschlossene Lüfter erreichen/halten soll. Bei diesem System wird lediglich unabhängig von den äußeren klimatischen Verhältnissen der Raum entlüftet. Für entsprechende Zuluft muss manuell gesorgt werden.
Dieses System stellt eine einfache, kostengünstige Lüftungsvariante dar.

CO² - Steuerung

AirControl-CO2 Lüftungssteuerung  ermöglichen eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit oder auch ohne Wärmerückgewinnung.
Das Steuergerät misst mit einem kabelgebundenem Sensor alle 30 sec. den CO2-Gehalt der Raumluft und zeigt diesen auf dem Display an. Je nach eingestelltem unteren und oberen Grenzwert (Werkseinstellung 400 bzw. 1.000 ppm) schaltet das Steuergerät dann die angeschlossenen Geräte (Ventilatoren, elektr. Fensteröffner) an bzw. ab.



 
1 bis 5 (von insgesamt 5)