Dachrinnenheizung

Dachrinnenheizung Planung und Montage

Entsprechend der Rinnenbreite wird das
DHK-SW-Kabel ein- oder mehrfach in der Dachrinne montiert.
Fallrohre sollten bis zu 1 m unter der Bodenoberfläche (Frostgrenze) beheizt werden.

Dachrinnenheizungen sollen nur im Winter in Betrieb sein, in den Sommermonaten ist die Anlage abzuschalten.

Montage mittels Tragrohr

Kleine Anlagen werden häufig per Handschaltung ein- bzw. ausgeschaltet (eventuell mit Kontrollleuchte) oder mit dem Frostwächter bedient. Der Eismelder mit Feuchte- und Temperaturfühler ist bei größeren Anlagen immer empfehlenswert.
Die Heizung schaltet sich nur dann ein, wenn es erforderlich ist; also bei Eis und Schnee in den Rinnen oder beim Wechsel Tauen/Gefrieren. So können die Stromkosten bis zu 80 % gesenkt werden.

Der Elektroanschluss ist von einem zugelassenen Elektroinstallateur auszuführen. Dabei sind die VDE-Bestimmungen zu beachten!
Dachrinnenheizkabel
NEU
Dachrinnenheizleitung DHK-SW-E mit 2,00 m-Anschlussleitung zur Doppelverlegung
ab 64,80 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Tragrohr
NEU

Tragrohr

Je Fallrohr wird 1 Stück Tragrohr benötigt.
5,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Tragschelle
NEU
Tragschelle DTSCH
3,45 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Tragseil
NEU
Tragseil
0,95 EUR
0,95 EUR pro Meter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Rinnenbügel
NEU
2,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)